Standby letter of credit

Ein Standby Letter of Credit ist eine Verpflichtung, die nur bei Zahlungsverzug des Käufers aktiviert wird. Er ermöglicht dem Verkäufer somit die Durchsetzung einer Forderung. Eine Standby Letter of Credit dient als Bankgarantie. Standby Letters of Credit unterliegen in der Regel den Einheitlichen Richtlinien und Gebräuchen für Dokumentenakkreditive (ERA), ICC-Publikation Nr. 600, können jedoch auch den International Standby Practices (ISP 98) unterliegen.

Beim Standby Letter of Credit müssen – im Gegensatz zum Dokumentenakkreditiv – nur dann der Bank Dokumente vorgelegt werden, wenn der Käufer seine Verpflichtungen nicht erfüllt hat.